Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Autobahnpolizei zieht erneut Fahrzeugführer wegen Drogenkonsum aus dem Verkehr

    Hildesheim (ots) - Am Sonntag, 16.09.2007, gegen 16.00 Uhr, kontrollierte eine Motorradstreife der Autobahnpolizei Hildesheim auf dem Parkplatz Hotteln einen 43-jährigen Würzburger, der mit einem Sprinter im Auftrag seiner Firma von Hamburg in Richtung Würzburg unterwegs war. Bei der Kontrolle des Fahrers kam der Verdacht auf, dass er möglicherweise unter dem Einfluß von Betäubungsmitteln stehe.

    Bei dem anschließend durchgeführten Drogentest mittels eines Urin-Schnelltest stellte sich bald heraus, dass dieser auf den Wirkstoff THC ( u.a. Canabis-Produkte) positiv regierte.

    Der Würzburger mußte die Polizeibeamten zur Autobahnpolizeidienststelle in Hildesheim begleiten, wo ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde.

    Dem 43-jährigen Mann aus Bayern, der der Polizei wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz bekannt ist, wurde anschließend die Weiterfahrt untersagt. Außerdem muß er auch mit einer empfindlichen Geldstrafe und einem Fahrverbot rechnen.

    Nach Abschluß der Ermittlungen wurde er entlassen. Später mußte sich vermutlich noch einige unangenehme Fragen seines Chef's gefallen lassen. Dieser reiste nun am Sonntag nachmittag extra aus Würzburg nach Hildesheim an, um sein Fahrzeug und seinen Mitarbeiter von hier abzuholen.

      -  Laaser, PHK -


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Autobahnpolizei Hildesheim

Telefon: 05121/28 990-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: