Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Nach Abschlussfeier fliegen die Fäuste

    Hildesheim (ots) - Nordstemmen. (BD) Am 07.07.07 gegen 00:50 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz der Sporthalle in der Jahnstraße eine Rangelei, an der sich ca. 30 Personen beteiligten. In der Sporthalle fand zuvor eine Schulabschlussfeier der Marienbergschule statt. Nach dem Ende der Feier begaben sich die Schüler vor die Tür. Aus bisher unbekannten Gründen kam es vor der Tür zu einer Gruppenbildung. Aus diesen Gruppen heraus kam es zwischen mehreren Personen zu wechselseitigen Körperverletzungen (Schläge und Schubsereien). Einen Grund für die Auseinandersetzungen konnte die eingesetzte Polizei vor Ort nicht feststellen. Dies müssen die späteren Vernehmungen der beteiligten Personen ergeben. Die Polizei stellte insgesamt 6 Personen fest, die geschlagen bzw. geschubst worden sind. Mehrere beteiligte Personen standen unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Auf die Duchführung von Alkoholtests verzichtete die Polizei. Die Beamten waren vielmehr damit beschäftigt die Gemüter zu beruhigen, was ihnen auch schließlich glückte. Schwerwiegende Verletzungen konnten die Beamten bei den Schülern nicht feststellen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt

Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: