Feuerwehr Essen

FW-E: Betriebsunfall auf dem Gelände der Stifts-Quelle, zwei Personen verletzt

    Essen (ots) - Stoppenberg, Schwanhildenstraße, 05.06.2007, 09.55 Uhr

    Bei einem Betriebsunfall auf dem Gelände der Stifts-Quelle in Stoppenberg sind heute Morgen zwei Mitarbeiter der Firma verletzt worden. Die schwere obere Aluminiumbracke eines Sattelaufliegers war unkontrolliert heruntergeklappt und hatte den 38-jährigen Versandleiter am Hinterkopf getroffen. Er wurde vor Ort notärztlich versorgt und wegen des Verdachts einer Wirbelsäulenverletzung auf einer Vakuummatratze gelagert, bevor der Transport in eine Klinik erfolgte. Seinen 51 Jahre alten Kollegen erwischte es an der Schulter. Für ihn endete die Sache jedoch glimpflich. Er klagte zwar über Schmerzen, musste jedoch nicht rettungsdienstlich versorgt werden. Über den Gesundheitszustand des 38-jährigen und über den Unfallhergang gibt es noch keine genauen Informationen. (MF)

    Info Vakuummatratze: Im Prinzip eine mit Kunststoffkügelchen gefüllte Luftmatratze. Der Patient wird darauf gelagert und die Matratze an den Körper anmodelliert. Danach wird die Luft abgesaugt, sie wird bretthart und schient das Knochengerüst des Patienten. Wird bei Becken- und Wirbelsäulenverletzungen verwendet. Für Arm- oder Beinfrakturen gibt es entsprechendes Schienenmaterial, deren Funktionsweise gleich ist. (MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: