Feuerwehr Essen

FW-E: Sturmeinsätze im Stadtgebiet Essen, Fortschreibung

    Essen (ots) - Stadtgebiet, 18. Januar 2007, 19.00 Uhr

    Das Einsatzaufkommen für die Essener Feuerwehr hat sich dramatisch erhöht. Mit Stand 18.45 Uhr waren 323 Einsätze registriert. Davon ist ein Teil noch nicht bearbeitet, weil die Priorität kein sofortiges Handeln erfordert. Zu manchen Einsatzstellen, vorwiegend im Essener Süden, müssen sich die Kollegen den Weg zunächst frei räumen, um tätig werden zu können. Bäume und andere Hindernisse versperren den Weg. Zwischenzeitlich hat es auch Verletzte in der Bevölkerung gegeben, die genaue Zahl und die Art der Verletzungen sind jedoch noch nicht bekannt. Es bleibt keine Zeit für Nachfragen oder Berichte, die Kräfte hetzen von einer Einsatzstelle zur nächsten, finden zwischendurch immer neue gefährliche Situationen vor, die beseitigt werden müssen. Auf der Wuppertaler Straße in Höhe Petzelsberg ist ein Baum auf zwei PKW gestürzt, in beiden Fahrzeugen gab es Verletzte, die zum Teil eingeklemmt waren. Hier musste hydraulisches Rettungsgerät eingesetzt werden. Die Wuppertaler Straße ist immer noch gesperrt. In Werden sind vom katholischen Krankenhaus Teile des Daches weggeflogen. Auch an der Frillendorfer Straße hat ein Holzhandel Teile seines Daches eingebüßt. In Huttrop ist eine S-Bahn beschädigt worden und war nicht mehr fahrtüchtig. Die Deutsche Bahn AG hat in Eigenregie den Zug geräumt und die Passagiere in eine andere Bahn geleitet. Alle Arbeitsplätze in der Feuerwehrleitstelle sind seit Stunden vollständig besetzt, die Notrufleitungen blinken ohne Unterbrechung. Zur Zeit fahren einzelne Führungskräfte durch das Stadtgebiet, um an Einsatzstellen Entscheidungen über die weitere Vorgehensweise abzustimmen. Wir berichten weiter. (MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: