Feuerwehr Essen

FW-E: Kellerbrand in Mehrfamilienhaus - Bewohner über Drehleiter gerettet

    Essen (ots) - Altendorf, Buschhauserstraße, 09.10.2006, 02:26 Uhr

    In der Nacht zum Montag kam es zu einem Kellerbrand in einem 4-geschossigen Wohnhaus in der Buschhauser Straße. Bei Eintreffen der Feuerwehr war der Treppenraum vollständig verraucht und an den Fenstern des Wohnhauses machten sich mehrere Personen bemerkbar. Aus den Treppenraumfenstern drang schwarzer Rauch. Die Feuerwehr ging mit zwei Trupps unter schweren Atemschutz in das Gebäude vor, um den Brandherd zu lokalisieren, während parallel die Bewohner des Hauses über eine Drehleiter gerettet wurden. Insgesamt wurden vorsorglich vier Erwachsene und zwei Kinder mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in verschiedene Krankenhäuser transportiert. Der Brandherd wurde im Keller gefunden, in dem abgestellte Gegenstände und die Elektroverteilung des Hauses brannten. Dem besonnenen Verhalten der Bewohner, die nicht versuchten ihre Wohnungen über den verrauchten Treppenraum zu verlassen, ist es zu verdanken, dass es nicht zu weiteren Personenschäden kam. Insgesamt waren ca. 35 Kräfte der Berufsfeuerwehr im Einsatz. Zur Klärung der Brandursache hat die Kriminalpolizei die Untersuchungen aufgenommen. (MK)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle
Matthias Kalthöner
Telefon: 0201/12-39
Fax: 0201/228233
E-Mail: matthias.kalthoener@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: