Feuerwehr Essen

FW-E: Bagger in Baugrube gestürzt, eine Person lebensgefährlich verletzt

Ansicht in den Schacht.

    Essen (ots) - Fulerum, Fulerumer Straße Höhe Wienenbuschstraße, 24.03.2006, 17.54 Uhr

    In Fulerum ist am frühen Abend ein 41 Jahre alter Baggerführer verunglückt. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Bei Ausschachtungsarbeiten an einem zylinderförmigen Schachtbauwerk (10,50 Meter tief, 11 Meter im Durchmesser) fiel er mit seinem 30 Tonnen schweren Koloss vornüber in die Tiefe. Er wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt. Auf dem Boden des Schachtes befand sich noch ein zweiter, kleinerer Bagger. Dieser sollte dem großen Gerät zuarbeiten. Er wurde vollständig zerquetscht. Der 49 Jahre alte Fahrer dieses Gerätes hatte das Unglück wohl rechtzeitig bemerkt, er konnte sich in Sicherheit bringen und wurde nur leicht verletzt. Mit einem Großaufgebot an Spezialeinsatzkräften und medizinischem Personal rückte die Feuerwehr an. Höhenrettungskräfte, die gleichzeitig auch Rettungsassistenten sind, seilten sich zu den Verunglückten ab. Ein Notarzt wurde ebenfalls abgeseilt. Den nur leicht verletzten Mann brachten die Retter mit einem speziellen Geschirr und dem Feuerwehrkran schnell hinauf. Er wurde sofort rettungsdienstlich versorgt. Der Fahrer des 30-Tonners, der trotz seiner lebensgefährlichen Verletzungen die ganze Zeit ansprechbar war, musste notärztlich versorgt und zeitgleich befreit werden. Dazu wurden hydraulische Rettungsgeräte in die Grube abgeseilt. Um 19.20 kam die erlösende Meldung: ""Person ist befreit und liegt im Schleifkorb". Drei Minuten später schwebte auch er mittels Feuerwehrkran an die Erdoberfläche und wurde im Laufschritt zum Notarztwagen getragen. Die beiden Bagger liegen noch im Loch. Um sie zu bergen, wird sicher ein richtig großer Autokran erforderlich sein. (MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: