Feuerwehr Essen

FW-E: Hundezwingeranlage Raub der Flammen, fünf Tiere verendet

Nachlöscharbeiten!

    Essen (ots) - Ostviertel, Elisenstraße Höhe 119, 16. Dezember 2005, 11.02 Uhr

    Die Hundezwingeranlage des PHV Essen ist heute gegen 11.00 Uhr ein Raub der Flammen geworden. Dabei sind fünf Hunde verendet. Zehn Tiere konnte die Feuerwehr aus den zum Teil brennenden Zwingern retten, auch ein Waschbär war dabei. Warum die rund 50 Meter lange und zehn Meter tiefe Stallung in Brand geraten ist, wird die Polizei ermitteln. Als die Feuerwehr eintraf, brannte der mittlere Bereich in voller Ausdehnung, Hunde jaulten gequält und immer wieder hörte man kleine Explosionen, die möglicherweise von berstenden Spraydosen ausgingen. Mit insgesamt vier Rohren brachte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. Das Gelände liegt ziemlich versteckt am Bahndamm, ein ordentlicher Zugang existiert nicht. Nur über eine provisorische Treppe kann man das Gelände von der Elisenstraße erreichen. Während der Löscharbeiten war die Elisenstraße im Bereich der Eisenbahnbrücke bis zur Burggrafenstraße komplett gesperrt. (MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: