Feuerwehr Essen

FW-E: Ein stürmischer Heiligabend und besinnliche Weihnachtsfeiertage, über 1000 Einsätze für die Essener Feuerwehr

Weihnachten 2013

Essen (ots) - Stadtmitte, Eiserne Hand 45, 27.10.2013, 10:00 Uhr

Die Weihnachtsfeiertage begannen dieses Jahr sehr stürmisch. Sturmtief Dirk sorgte für Sturmböen und ungemütliches Wetter am Heiligabend. Insgesamt musste die Feuerwehr zu 40 sturmbedingten Einsätzen ausrücken. Hauptsächlich mussten hierbei Bäume, die unter der Windlast brachen, entfernt oder abgesichert werden. Das Wetter beruhigte sich an den folgenden Weihnachtsfeiertagen, die Einsatzfrequenz blieb allerdings weiterhin sehr hoch. Der Rettungsdienst fuhr zwischen dem 23.12. und dem 26.12. mehr als 1000 Einsätze. Glücklicherweise kam es in diesem Zeitraum zu verhältnismäßig wenigen Bränden. Die Feuerwehr rückte zu 14 Bränden oder Brandalarmen aus. Hier gab es allerdings keinen Vorfall mit brennender Weihnachtsdekoration oder Unfällen mit Kerzen. In der Nacht zum 26.12.2013 wurde ein Krankentransportwagen des Malteser Hilfsdienstes, der in der Maxstraße abgestellt war, durch Unbekannte geöffnet und dabei medizinisches Material entwendet. Strafanzeige wurde erstattet und die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Neben dem Schaden durch das gestohlene Material wurde im Innenraum teils erheblicher Sachschaden an den Einbauten angerichtet. Zusammenfassend blickt die Feuerwehr auf ein gelungenes Weihnachtsfest zurück, bei dem es zwar zu einer erhöhten Einsatzfrequenz, aber zu keinen besonderen Vorkommnissen kam. Die Feuerwehr Essen wünscht Ihnen allen einen guten Rutsch ins Jahr 2014. (SKE)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Sascha Keil
Telefon: 0201/12-39
Fax: 0201/228233
E-Mail: sascha.keil@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: