Feuerwehr Essen

FW-E: 15 Essener Feuerwehrleute erneut auf dem Weg nach Magdeburg, Hochleistungspumpe im Gepäck, Fortschreibung

Die Schläuche müssen regelmäßig zur Seite bewegt werden, dami Radweg und Straße frei bleiben. Durch Vibrationen und Wassserdurchfluss entwickeln sie eine Eigendynamik. Keine leichte Angelegenheit, in jedem Meter Schlauch sind etwa 10 Liter Wasser. Foto: Feuerwehr Essen

Essen (ots) - Die seit Sonntagabend (16.06.2013) in Magdeburg im Einsatz befindlichen Hochleistungspumpen der Feuerwehren aus Essen und Krefeld laufen ununterbrochen. Der Wasserstand im Entwässerungskanal des Ortsteils "Berliner Chaussee" (direkt an der Bundesstraße 1) wird so auf ein erträgliches Maß reduziert. Das positive Ergebnis: Die Keller im Ortsteil bleiben trocken. Etwa zwei Kilometer Schlauchleitung der Größe "A" (lichte Weite 11 cm) sind dreifach verlegt, rund 10.000 Liter Wasser pro Minute können so in einen Seitenarm der Elbe gepumpt werden. Derzeit gehen die Planungen dahin, dass die 15 Essener Feuerwehrleute am Freitag vor Ort ausgetauscht werden. Wir berichten weiter. (MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: