Feuerwehr Essen

FW-E: Feuer in einem metallverarbeitenden Betrieb, niemand verletzt

Essen (ots) - Westviertel, Westendhof, 21.05.2013, 07.33 Uhr

In der Lackiererei eines metallverarbeitenden Betriebes am Westendhof im Essener Westviertel ist heute Morgen ein Brand ausgebrochen. Das Feuer wurde über die automatische Brandmeldeanlage und zeitgleich von vorbeifahrenden Autofahrern gemeldet, die dunklen Rauch aus einem Kaminkopf entweichen sahen. Nach Erkundung der ersten Einsatzkräfte wurde Verstärkung nachgefordert, insgesamt drei Löschzüge nebst zugehörigen Logistikfahrzeugen rückten aus, 58 Einsatzkräfte waren vor Ort. Nachdem das Feuer in der verdeckten Rohrführung der Abgasanlage der Lackierstraße lokalisiert war, kamen Wasser und kurz darauf Löschpulver zum Einsatz. Trotzdem war die Rauchentwicklung mehr als eine Stunde in unterschiedlicher Intensität präsent. Zurzeit werden im Abgasrohrsystem mit einer Wärmebildkamera Glutnester aufgespürt und mit einem Wasser-Schaummittelgemisch gelöscht. Diese Maßnahmen werden sicher noch bis zum Mittag andauern. Zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens gibt es noch keine Erkenntnisse, unklar ist auch, wann die Anlage wieder in Betrieb gehen kann. Verletzt wurde niemand. Heute war für etwa 80 Mitarbeiter bereits vor der Frühstückspause Feierabend, der Betriebsleiter entließ sie nach Hause. (MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: