Feuerwehr Essen

FW-E: Wohnungsbrand in Kupferdreh - eine Frau schwer verletzt

Essen (ots) - Kupferdreh, Reulsbergweg, 31.03.2013, 06:50 In den frühen Morgenstunden des Ostersonntags wurde die Feuerwehr Essen zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus im Reulsbergweg alarmiert. Eine Hausbewohnerin hatte das Feuer in der Wohnung im ersten Geschoss bemerkt und über den Notruf 112 angerufen. Bei Eintreffen der Feuerwehr wurde bekannt, dass sich noch eine Person in der Wohnung befinden solle. Zudem befand sich eine dreiköpfige Familie in der darüber liegenden Wohnung, die aufgrund der starken Rauchentwicklung das Gebäude nicht mehr verlassen sonnte. Parallel wurden die Suche nach der vermissten Person in der Brandwohnung und die Rettung der Familie über eine Drehleiter eingeleitet. Kurz darauf wurde eine etwa neunzigjährige Frau bewusstlos aufgefunden. Sie wurde dem Rettungsdienst übergeben und in eine Spezialklinik für Brandverletzte transportiert. Die dreiköpfige Familie konnte über die Drehleiter gerettet werden und wurde ebenfalls zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Das Feuer konnte letztendlich schnell gelöscht werden und die Brandwohnung sowie die rückwärtige Fassade des Gebäudes wurden mit einer Wärmebildkamera auf eine Brandausbreitung kontrolliert. Wegen der Rauchentwicklung wurden Belüftungsmaßnahmen eingeleitet und in dem gesamten Gebäude Schadstoffmessungen durchgeführt. In der Wohnung gab es keine Rauchmelder, die den Brand wahrscheinlich früher bemerkt hätten. Alle anderen Hausbewohner konnten das Gebäude selbständig verlassen. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit etwa 45 Kräften im Einsatz. Die Brandursache wird zurzeit von der Polizei ermittelt. (SK)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle
Susanne Klatt
Telefon: 0201/12-39
Fax: 0201/228233
E-Mail: susanne.klatt@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: