Feuerwehr Essen

FW-E: Feuer in 227 Jahre altem denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

Essen (ots) - Kettwig, Hauptstraße, 08.04.2012, 20:10 Uhr.

Am Sonntagabend kam es gegen kurz nach 20 Uhr zu einem Brand in einem fast 230 Jahre altem Fachwerkhaus an der Kettwiger Hauptstraße welches unter Denkmalschutz steht. Der gemeldete Zimmerbrand entpuppte sich zu einem personal- und geräteintensiven Brand in der Holzbalkendecke zwischen dem Erdgeschoss und dem ersten Obergeschoss. Vermutlich durch ein heißes Ofenabgasrohr war es in der Decke zu einem ausgedehnten Brand gekommen. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte drang Brandrauch aus großen Teilen der vorderen und hinteren Hausfassade. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Doppelhaus aus dem Jahr 1785 in dem sieben Personen gemeldet sind. Alle zum Zeitpunkt des Brandes im Hause befindlichen Mieter hatten bei Eintreffen der Feuerwehr bereits das Haus verlassen. Sie wurden nach ärztlicher Untersuchung in einem EVAG Bus betreut; eine Dame wurde vorsorglich einem Krankenhaus zugeführt. Um an den Brandherd zu gelangen und eine Brandausbreitung zu verhindern wurde die Decke im Erdgeschoß und der Fußboden im ersten Obergeschoß weiträumig geöffnet und je Geschoß ein Rohr vorgenommen. Kleine Teile der rückwärtigen Schieferfassade mussten ebenfalls entfernt werden. Um auch verdeckte Glutnester aufzuspüren kamen mehrere Wärmebildkameras und Fernthermometer zum Einsatz. Bei den Löscharbeiten wurden 16 Pressluftatmer eingesetzt. Die Freiwillige Feuerwehr Kettwig und die Berufsfeuerwehr waren mit 55 Mann im Einsatz. Nach Abschluss der Lösch- und Entrauchungsarbeiten begutachtete ein Baustatiker die Einsatzstelle und ordnete die Abstützung eines durch den Brand geschwächten Holzbalkens an. Die Abstützung übernahm das THW. Da Teile des Gebäudes nicht mehr bewohnbar sind wurden die Mieter anderweitig untergebracht. Zur Brandursachenermittlung übernahm die Kripo die Einsatzstelle. In der Nacht zum Ostermontag wurden mehrere Brandnachschauen durchgeführt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle
Peter Grafenschäfer
Telefon: 0201 12-39
Fax: 0201 12-37099
E-Mail: peter.grafenschaefer@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: