Feuerwehr Essen

FW-E: Qualmender Ascher löst Brandmeldeanlage aus

FW-E: Qualmender Ascher löst Brandmeldeanlage aus
Der Ascher wird von einem Feuerwehrmann im Freien abgestellt. Da alle Rauchschutztüren im Gebäude ordnungsgemäß geschlossen waren, konnte sich der Rauch nicht ausbreiten. Foto: Mike Filzen

Essen (ots) - Holsterhausen, Am Fernmeldeamt, 15.12.2011, 14.06 Uhr

Im Verwaltungsgebäude eines Telekommunikationsanbieters in Essen-Holsterhausen hat am frühen Nachmittag die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Ursache war ein qualmender Ascher in einem Raucherraum im Kellergeschoss. Bei Eintreffen der Feuerwehr war im Flur vor dem Raucherraum intensiver Brandgeruch wahrzunehmen, der auch die Melderauslösung verursacht hatte. Im Räucherstübchen selbst herrschte durch eine größere Anzahl glimmender Zigarettenkippen im metallenen Standascher dichter Rauch. Mit einer Kübelspritze war das Problem rasch gelöst, der Ascher wurde ins Freie gebracht. Anschließende Belüftungsmaßnahmen und Schadstoffmessungen beendeten den Feuerwehreinsatz, der 33 Einsatzkräfte auf den Plan gerufen hatte. Da die Auslösung der Brandmeldeanlage eine automatische Evakuierung des gesamten Gebäudekomplexes zur Folge hatte, standen etwa 250 Mitarbeiter vorübergehend im Freien. Einige nutzten die Zeit und rauchten eine Zigarette. (MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de
Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: