Feuerwehr Essen

FW-E: Feuerwehr rettet vier Personen aus Baldeneysee, Rettungsboot während der Essener Segelwoche ständig besetzt

Das Kajak längsseits genommen, die jungen Leute übers Heck an Bord holen, und ab gehts zum Ufer. Foto: Mike Filzen

    Essen (ots) - Werden, Baldeneysee Höhe Regattahaus, 11.09.2008, 18.00 Uhr

    Gleich zwei Mal musste die Besatzung des Rettungsbootes "Moritz" gestern Nachmittag Menschen aus dem Baldeneysee retten. Einen etwa 60 Jahre alten Mann, der sich nach einer ordentlichen flüssigen Stärkung kräftig genug fühlte, den See schwimmend zu überqueren (Streckenlänge etwa 380 Meter auf direktem Weg), nahm die Bootsbesatzung nach etwa einhundert Metern an Bord. Den Sportler hatten die Kräfte verlassen. Kleinlaut und widerspruchslos ließ er sich mit dem Rettungsboot zum Ufer zurück bringen, schnappte sich seine Kleidung und verschwand. Im zweiten Fall hatten sich die Besatzungen zweier Kajaks mitten auf dem See wohl eine "Seeschlacht" geliefert. Eines der beiden Sportgeräte kenterte. Trotz Schwimmwesten waren alle drei Besatzungsmitglieder froh, dass die Feuerwehr prompt zur Stelle war und sie samt havariertem Kajak ans Ufer fuhr. (MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de



Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: