Feuerwehr Essen

FW-E: Bewohner wurden durch Rauchmelder gewarnt

    Essen (ots) - Frohnhausen, Busehofstraße, 30. Juli 2008, 23:46 Uhr In einem dreigeschossigen Wohnhaus in Essen-Frohnhausen kam es gegen 23:45 Uhr zu einem Feuer im Dachgeschoss. Bei Eintreffen der ersten Kräfte waren Flammen aus den Dachfenstern sichtbar. Die zwölf Bewohner wurden durch einen Rauchmelder alarmiert und konnten das Haus selbständig verlassen. Sie wurden vom Rettungsdienst betreut und zwischenzeitlich in einem EVAG Bus untergebracht. Ein Hausbewohner wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Das Feuer, ein brennendes Sofa,  konnte durch die vorgehenden Trupps schnell lokalisiert und gelöscht werden. Das Gebäude wurde belüftet und die Dachgeschosswohnung mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Durchgeführte Schadstoffmessungen in den restlichen Wohnungen verliefen negativ, sie konnten von den Bewohnern wieder genutzt werden. Die Brandursache wird zur Zeit von der Polizei ermittelt. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 34 Kräften vor Ort. (SK)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle
Susanne Klatt
Telefon: 0201/12-39
Fax: 0201/228233
E-Mail: susanne.klatt@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: