Feuerwehr Essen

FW-E: Unwetter über Essen, Blitzeinschläge, vollgelaufene Keller und überflutete Straßen in den südlichen Stadtteilen

    Essen (ots) - Essen, Eiserne Hand 45, 26.07.2008, Stand 20.00 Uhr

    Die seit heute Mittag über Essen kreisende Gewitterfront hat den Einsatzkräften einen unruhigen Nachmittag beschert, ein Ende ist noch nicht abzusehen. Vollgelaufene Keller durch überflutete Straßen, Blitzeinschläge in drei Fällen mit beschädigten Kaminen, Dachflächen und einem glücklicherweise rasch gelöschten Dachstuhlbrand lassen die Kräfte nicht zur Ruhe kommen. Sturmböen lassen Äste brechen oder gleich ganze Bäume umstürzen. Der Deutsche Wetterdienst hat eine Warnung vor Starkregen, Hagel und Sturmböen bis Windstärke 9 bis zunächst 22.00 Uhr ausgegeben, eine Verlängerung ist wahrscheinlich. Bisher mussten Essens Brandschützer aus Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr mehr als 58 Einsatzstellen anfahren, allerdings sind die Schadenereignisse so umfangreich, dass jeder einzelne Einsatz die jeweiligen Kräfte über Stunden bindet. Aktuell ist im Hespertal ein Statiker zur Begutachtung einer Brücke angefordert. Er muss feststellen, ob die Brücke nach Unterspülung der Fundamente noch tragfähig ist. Ein Blick aus dem Fenster lässt für die kommende Nacht nichts Gutes erwarten. (MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: