Feuerwehr Essen

FW-E: Übermut oder Mutprobe, 16-jähriger Junge im Garagenrolltor eingeklemmt

    Essen (ots) - Altenessen-Nord, Emscherstraße, 23.07.2008, 23.35 Uhr

    Viel Glück hat gestern am späten Abend ein 16 Jahre alter Junge aus Essen gehabt. Er ließ sich aus nicht näher bekannten Gründen mit dem Rollgittertor einer Tiefgarage in die Höhe ziehen. Dummerweise ließ er nicht los und wurde mit Hand und Unterarm förmlich aufgewickelt, bevor das Tor stehen blieb. Den Kontakt zum Boden hatte er da bereits verloren, hing also an einem Arm frei schwebend in der Luft. Sein Freund, der ihn nicht befreien konnte, nahm den Pechvogel auf seine Schultern und sorgte so für eine Entlastung der Knochen und Gelenke. Als die Feuerwehr eintraf, unternahmen die Einsatzkräfte zunächst mit einem elektrischen, dann mit einem hydraulischen Spreizer druck- und damit schmerzlindernde Maßnahmen. Befreien konnten sie den Jungen erst, als sie mit einem Bolzenschneider die Antriebskette durchtrennten und das Tor vorsichtig von Hand wieder abwickelten. Der Rettungsdienst sorgte für die Erstversorgung und einen schonenden Transport in eine Klinik. Nach eingehender Untersuchung wurde der Jugendliche in die Obhut der Eltern entlassen, außer einigen Hautabschürfungen hat er glücklicherweise keine Verletzungen davon getragen. (MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: