Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Raubstraftaten in zeitlicher Reihenfolge: 070528 - 0615 Frankfurt-Höchst:

    Frankfurt (ots) - 070528 - 0615 Frankfurt-Höchst: Zwei 16-jährige Schüler der Paul-Ehrlich-Schule in der Brüningstraße suchten am Freitag, den 25. Mai 2007, gegen 11.25 Uhr, in einer Pause ein ruhiges Fleckchen im Schulhof auf, um dort mit einer portablen Sony Playstation gegeneinander zu spielen. Plötzlich erschien ein schulfremder Junge, der zur Übergabe von Bargeld und Playstation aufforderte. Der etwa 15-16 Jahre alte Täter bedrohte die beiden Jungen mit einem Klappmesser und verletzte einen der beiden damit leicht am Oberschenkel. Als sich einer der beiden 16-Jährigen entfernte, um Hilfe bei den Lehrkräften zu holen, schlug der Täter dem Geschädigten ins Gesicht und entwendete die Spielkonsole. Der Geschädigte verfolgte den Täter noch bis in einen Hinterhof der Leunastraße, wo er abermals mit dem Messer bedroht wurde und daraufhin die Verfolgung abbrach.

    Täterbeschreibung:

    15-16 Jahre alt und etwa 170 cm groß. Dickliche Gestalt mit Bauchansatz, vermutlich Türke oder Marokkaner. Bekleidet mit einem schwarzen T-Shirt mit weißem Schriftzug "Pittbull Frankfurt". Blaue Jeanshose und schwarze Umhängetasche. Das Klappmesser hatte einen schwarzen Griff und eine Klingenlänge von etwa 12 cm. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: