Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070520 - 0583 Ostend: Verdacht der Brandstiftung

    Frankfurt (ots) - Ein im Hausflur eines Anwesens an der Hanauer Landstraße abgestellter Kinderwagen ist am Samstagnachmittag gegen 16.00 Uhr in Brand geraten. Der Sachschaden wird auf rund 4.000 Euro beziffert. Als Ursache kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Flammen griffen anschließend auf die angrenzende Wandverblendung aus Holz über. Dem raschen und umsichtigen Handeln von Mitarbeitern einer im Erdgeschoss des Hauses untergebrachten Spielothek ist es verdanken, das möglicherweise Schlimmeres verhindert werden konnte. Sie hatten nämlich sofort mit dem Löschen des Feuers begonnen, bis die alarmierte Feuerwehr eintraf. Personen wurden nicht verletzt. Möglicherweise kommt als Brandstifter ein bislang unbekannter etwa 40 Jahre alter und ca. 180cm großer alkoholisierter Mann in Frage, der kurz vor der Brandentstehung von einem Mitarbeiter der Spielothek abgewiesen worden war(Karlheinz Wagner/ 069/755-82115).


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: