Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070503 - 0504 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Festnahmen auf der Drogenszene:

    Frankfurt (ots) - Am Mittwoch, den 2. Mai 2007, gegen 21.00 Uhr erkannten Polizeibeamte an der Ecke Niddastraße/Moselstraße einen ihnen bekannten 33-jährigen Drogenabhängigen in Begleitung eines ihnen nicht bekannten Mannes. Da der Verdacht bestand, dass sich hier ein Drogengeschäft anbahnte, gingen sie den beiden Personen nach. In einem Schnellrestaurant im Hauptbahnhof trafen sie sich schließlich noch mit einem dritten Mann, der dem Begleiter des 33-Jährigen etwas übergab.

    Als die beiden wieder in Richtung des Bahnhofsgebietes strebten, entschlossen sich die Beamten zur Kontrolle. Bei dem Begleiter des 33-Jährigen, bei ihm handelt es sich um einen 57-jährigen, in Frankfurt wohnhaften Mann, wurde eine Tüte mit 3,2 Gramm Heroin aufgefunden. Noch vor seiner Kontrolle hatte er in die Tüte gebissen und einen Teil des Inhaltes verstreut. Es ist davon auszugehen, dass sich ursprünglich 5 Gramm Heroin in der Tüte befanden.

    Auch die dritte Person konnte noch vor dem Verlassen des Hauptbahnhofes kontrolliert werden. Bei ihm handelt es sich um einen 39-jährigen Wohnsitzlosen. Es fanden sich rund 20 Gramm Heroin, 3.845 EUR, 102 $ und 10 Schweizer Franken sowie zwei Handys und eine Dose Pfefferspray bei ihm. Der 39-Jährige führte zudem noch einen gefälschten Pass mit sich, den er angeblich für 500 EUR erworben haben will. Die Ermittlungen in der Sache dauern an. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    *


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: