Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070316 - 0308 Frankfurt-Bockenheim: Angezeigte Raubstraftat stellte sich als Vortäuschung heraus

Frankfurt (ots) - Gestern Nachmittag hatte die 18-jährige Angestellte eines Handy-Ladens in Bockenheim bei der Polizei einen Raub angezeigt Ihren Angaben zufolge sei sie gegen 13.00 Uhr in dem Geschäft von Schwarzafrikanern überfallen worden. Die Täter hätten etwa 20 neuwertige Handys aus einem offenen Tresor entwendet. Bei dem Raubvorgang sei auch seitens der Täter körperliche Gewalt gegen sie angewendet worden. Bei den anschließend durchgeführten Ermittlungen stellte sich jedoch rasch heraus, dass die Tat von der jungen Frau vorgetäuscht worden war. Vielmehr war es so, dass ihr 21-jähriger Freund sowie eine weiterer Mann mit dem Einverständnis der Frau die Mobiltelefone, die einen Gegenwert von rund 7.000 EUR darstellen, aus dem Handy-Laden entwendet hatten. Im Zuge der Fahndung nach den flüchtigen Tätern konnten dann später in einer Kleingartenanlage in Offenbach-Bürgel der 21-Jährige sowie zwei weitere junge Männer im Alter von 20 und 21 Jahren vorübergehend festgenommen werden. Bei den beiden letztgenannten Beschuldigten wurden die zuvor in Frankfurt entwendeten Handys sichergestellt. Sie hatten diese offenbar zuvor für rund 3.500 EUR von dem 21-Jährigen erworben. In dem von ihnen benutzten Pkw entdeckten die Beamten weitere Handys, deren Herkunft noch unbekannt ist. Die jungen Männer wurden nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Inzwischen hat sich auch der zunächst noch flüchtige Komplize des 21-Jährigen bei einem Rechtsanwalt gemeldet. (Karlheinz Wagner, 069-75582115) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: