Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070225 - 0231 Bahnhofsviertel: Trickdiebstahl durch falsche Polizeibeamte

    Frankfurt (ots) - Rund 1250 Euro erbeuteten am Freitagnachmittag drei bislang unbekannte Täter, die sich als Polizeibeamte ausgaben, bei einem Trickdiebstahl zum Nachteil eines 51 Jahre alten pakistanischen Staatsangehörigen.

    Nach Angaben des Geschädigten befand er sich gegen 15.45 Uhr mit seiner Frau auf dem Gehweg in der Wiesenhüttenstraße. Dort wurden sie von eine Unbekannten angesprochen und nach dem Weg gefragt. Dabei wurde eine Straßenkarte auf der Motorhaube eines Fahrzeuges ausgebreitet. Wenig später tauchten zwei weitere Männer auf, die sich als Polizeibeamte ausgaben und sich mit "Ausweispapieren" in schwarzen Mäppchen auswiesen. Zunächst kontrollierten die "Beamten" den Mann mit der Straßenkarte, welcher anschließend entlassen wurde. Im Anschluss daran verlangten die Täter den Reisepass und die Geldbörse des 51-Jährigen zu sehen. Dabei muss es den Trickdieben gelungen sein, das Geld zu stehlen. Der Vorfall wurde von einem Zeugen beobachtet, die den flüchtenden Tätern hinterherlief, bis diese in den Hauptbahnhof liefen und dort in der Menschenmenge untertauchen konnten(Karlheinz Wagner/ 069/755-82115).


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: