Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070214 - 0183 Frankfurt-Höchst: Fußgänger auf Autobahn tödlich verletzt

    Frankfurt (ots) - In der vergangenen Nacht gegen 01.50 Uhr ist ein bisher nicht identifizierter Mann auf der Autobahn 66 in Höhe der Anschlussstelle Höchst tödlich verletzt worden.

    Nach bisherigen Erkenntnissen war der unbekannte Mann in Fahrtrichtung Innenstadt in Höhe der Autobahnzufahrt beim Main-Taunus-Zentrum auf die Fahrbahn gelaufen. Hier wurde er zunächst von einem Pkw Mitsubishi mit dem Außenspiegel tuschiert, kam aber nicht zu Fall. Nach Zeugenaussagen lief er dann direkt vor einen nachfolgenden Sattelzug. Der Fahrer versuchte noch auszuweichen, erfasste jedoch seitlich den Fußgänger und schleuderte ihn zu Boden. Dabei erlitt der Mann tödliche Verletzungen.

    Die Ermittlungen zu den Hintergründen dieses Unfalls und der Identität des Mannes, der auf etwa 40 bis 50 Jahre geschätzt wird, dauern derzeit an. Ein bei beiden Fahrzeugführern durchgeführter Alkotest verlief negativ. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 2.800 EUR. (André Sturmeit, 069-75582112)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: