Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070118 - 0070 Frankfurt-Kuhwald-Siedlung: Trickdiebinnen bestehlen blinde 80-Jährige

    Frankfurt (ots) - Am Dienstagnachmittag, dem 16. Januar 2007 gegen 16.30 Uhr, verwickelte eine mutmaßliche Trickdiebin eine 80-jährige blinde Rentnerin an der Wohnungstür in ein Gespräch. Sie erzählte, dass sie eigentlich zu einer über ihr wohnenden anderen Frau wolle, diese aber scheinbar nicht zu Hause ist. Noch im Verlauf des Gespräches drängte sie die Rentnerin in die Küche ihrer Wohnung. In der Küche befand sich noch eine 74-jährige Nachbarin des Opfers. Beide betagte Damen wurden in ein Gespräch verwickelt in dessen Verlauf die mutmaßlichen Trickdiebinnen viele bunte Tücher und Decken hochhielten.

    Die Rentnerinnen gingen davon aus, dass ihnen diese zum Kauf vorgeführt werden sollen. Die etwa dreißig Minuten dauernde "Vorführung" nutzte eine weitere hinzugekommene Frau, um die Räume zu durchsuchen und rund 400 EUR sowie Schmuck zu stehlen. Danach verließen die Täterinnen die Wohnung und gingen in Richtung Am Dammgraben davon.

    Eine der mutmaßlichen Trickdiebinnen kann wie folgt beschrieben werden: etwa 20 - 30 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 m groß, schlanke Gestalt, südländischer Typ, dunkelbraune Haare und Pferdeschwanz. Trug einen weißen Pullover mit goldener Aufschrift "Adidas", eine dunkle kurze Jacke und eine schwarze enge Hose. Breiter weißer Gürtel mit großer Schnalle sowie beige Schildmütze, vermutlich Basekappe. Sprach Deutsch mit Akzent

    Die Polizei weist daraufhin, dass es in den letzten Wochen wieder vermehrt zu Trickdiebstählen, vorwiegend Glas-Wasser-Trick, kam. Opfer sind überwiegend ältere Menschen, die um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten werden. Die Täter hoffen dabei immer auf die Hilfsbereitschaft der betagten Opfer beziehungsweise nutzen deren Arg- und Wehrlosigkeit aus.

    Die Polizei bittet bei verdächtigen Wahrnehmungen sofort den Polizei-Notruf 110 zu verständigen. (André Sturmeit, 069-75582112)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: