Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 061119 - 1230 Innenstadt: Angriff in der S-Bahn

    Frankfurt (ots) - Eine zehn bis fünfzehnköpfige Personengruppe soll am frühen Samstagmorgen drei junge Männer, zwei 20- und 21-jährige Deutsche sowie einen 21-jährigen Bulgaren, in einer S-Bahn zusammengeschlagen und erheblich verletzt haben. Die Blesssuren der jungen Männer waren so schwerwiegend, dass sie deswegen zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden mussten.

    Nach Angaben der Geschädigten waren sie gegen 04.45 Uhr in der B-Ebene Hauptwache in eine S-Bahn der Linie S 1 in Fahrtrichtung Wiesbaden gestiegen. Mit ihnen betrat auch die vermutlich aus Türken, Marokkanern und Deutschen bestehende 17-  bis 20-jährige Tätergruppe die Bahn. Kurz nachdem der Zug losgefahren war, wurde einer der Geschädigten von einem der Männer um Zigaretten gefragt. Plötzlich fielen die Täter jedoch über die drei Männer her, hielten sie fest und schlugen und traten nach ihnen. Beim nächsten Stopp der Bahn gelang es den Geschädigten aus dem Zug zu flüchten und per Notruf die Polizei zu alarmieren. Derweil waren die Beschuldigten vermutlich mit der gleichen Bahn weitergefahren. Eine nach ihnen ausgelöste Fahndung verlief ergebnislos(Karlheinz Wagner/ 069/755-82115).


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: