Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 061110 - 1200 Die Staatsanwaltschaft Hof und die Polizeidirektion Hof bitten um Mithilfe!

POL-F: 061110 - 1200 Die Staatsanwaltschaft Hof und die Polizeidirektion Hof bitten um Mithilfe!
# 1200, anemarie n.I

    Frankfurt (ots) - Gemeinsame Presseerklärung Der Staatsanwaltschaft Hof und der Polizeidirektion Hof

    Mord an Anamaria N. SoKo Karina bittet um Mithilfe 5000 EUR Belohnung ausgesetzt

    HOF/OBERFRANKEN. Mit mehreren Schüssen tötete ein bislang unbekannter Täter am Samstag, 25. März 2006, gegen 21.30 Uhr, die 22-jährige Rumänin Anamaria N. in ihrer Modellwohnung in Hof/Oberfranken. Der dringend tatverdächtige Mann wurde am Tatabend beim Betreten und Verlassen der Wohnung in der Hofer Hans-Böckler-Straße 18 von einer Überwachungskamera aufgenommen. Anamaria N hatte diese Wohnung erst am 17. März 2006 bezogen und hielt sich nach Erkenntnissen der SoKo Karina vorher in Holzminden und im Rhein-/Main-Gebiet auf. Insbesondere könnte sie in den Städten Frankfurt am Main, Wiesbaden, Wetzlar, Gießen und Mainz bekannt gewesen sein. N. war gebürtige Rumänin, gab sich aber als Spanierin aus. Sie war zuletzt auch im Besitz falscher spanischer Papiere und nannte sich Maria Jose Garcia Gonzales. Vermutlich hat sie auch geraume Zeit in Spanien gelebt. In Deutschland arbeitete sie unter den Namen Melanie, Sylvia und Karina. Fragen zu Anamaria N

    - Wer kannte Anamaria, wer kann Angaben zu ihrer Person machen? - Welche Kontakte unterhielt sie? - Unterhielt Anamaria eine eigene Wohnung? - Ist über ihren Spanienaufenthalt etwas bekannt? Fragen zum Tatverdächtigen

    - Wer kennt die abgebildete Person oder meint zu wissen, um wen es sich bei dieser Person handeln könnte?

    Sachdienliche Hinweise, die auf Wunsch vertraulich behandelt werden, erbittet die SoKo Karina bei der Polizeidirektion in Hof/Oberfranken unter

    Telefon 09281-704888 (Hinweistelefon)

    oder jede andere Polizeidienststelle.

    Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder zur Ergreifung des Täters führen, hat das Bayerische Landeskriminalamt eine Belohnung von 5000 EUR ausgesetzt. Die Belohnung ist nur für Privatpersonen und nicht für solche bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.

    B. Weiß Pressestelle Polizeidirektion Hof

    Die Bilder zeigen:

    a) Anamaria N. und b) den Tatverdächtigen beim Betreten und Verlassen der Modellwohnung in Hof am 25. März 2006. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
5 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: