Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 061108 - 1191 Schwanheim: Raub im Stadtwald

    Frankfurt (ots) - Bargeld in Höhe von rund 190 Euro soll gestern Abend ein bislang unbekannter Täter in einem Waldstück in Schwanheim bei einem bewaffneten Raubüberfall auf einen 19-jährigen Frankfurter erbeutet haben. Nach Angaben des Geschädigten stieg er gegen 21.15 Uhr an der Haltestelle "Harthweg" aus einer Straßenbahn der Linie 12 und wollte anschließend nach Hause gehen. Kurz hinter der Haltestelle kam ihm der Täter entgegen, der ein Messer in Hand hielt. Der 19-Jährige wurde aufgefordert, mit dem Unbekannten mitzugehen. In einem Waldstück musste sich der junge Mann dann auf eine Bank zu setzen. Nachdem sich eine Weile nichts tat, wollte der Schwanheimer gehen. Jetzt wurde erneut von dem Täter bedroht, der dabei mit der Waffe vor dem Gesicht seines Opfers herumfuchtelte. Dabei verletzte sich der 19-Jährige bei einer Abwehrhaltung an der Hand. Nach einigem Hin und Her griff der Unbekannte plötzlich an die Gesäßtasche des Geschädigten, zog die Geldbörse heraus, entnahm das Geld und flüchtete mit seiner Beute zu Fuß durch den Wald in Richtung Goldstein-Süd.

    Bei dem Täter soll es sich um einen 22 bis 24 Jahre alten und ca. 190cm großen vermutlichen Ausländer gehandelt haben. Der schlanke Mann hatte schwarze kurze Haare und war mit einer weißen Jogginghose, einem grauen Kapuzenpulli sowie einer schwarzen Jacke mit Fellbesatz bekleidet(Karlheinz Wagner/ 069/755-82115).

    Rufbereitschaft hat Herr Sturmeit, Tel.: 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: