Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060831 - 918 Ginnheim: Verdacht der Giftauslegung

    Frankfurt (ots) - Am 25.8.2006 zeigte ein Hundehalter beim 12. Polizeirevier an, dass sein Hund (Schnauzer) nach einem "Gassigang" im Bereich der Straßen "Am Wiesengang", An der Schlosshecke" und Ginnheimer Waldgasse, Vergiftungserscheinungen gezeigt habe und er dann mit ihm zum Tierarzt gefahren sei. Der Hund verendete trotz Behandlung am Folgetag. Am 28.8.2006 erfolgte eine weitere Anzeige. Hier hatte ein Hund (Labrador) im Bereich der Straße "Am Wiesenhain" ebenfalls etwas gefressen und zeigte kurz darauf auch Vergiftungserscheinungen. Auch dieser Hund verendete trotz Behandlung einen Tag später. Heute Morgen meldete eine Zeugin den Fund einer angefressenen Frickadelle. In der Frickadelle war noch eine blaue unbekannte Substanz eingebacken. Die Frickadelle wurde dem Hessischen Landeskriminalamt zur Untersuchung übergeben. Die verendeten Hunde wurden zur Untersuchung in eine Tierklinik gebracht. Die dortigen Straßen wurden nochmals von der Polizei abgesucht.

    Die Polizei bittet Hundehalter, insbesondere im Bereich Ginnheim, ihre Tiere nicht unbeaufsichtigt laufen zu lassen und sie an der Leine zu führen. Sollte dennoch festgestellt werden, dass der Hund etwas gefunden und gefressen hat, so wird dringend die Konsultierung eines Tierarztes oder einer Tierklinik empfohlen.

    Zeugen, die in den letzten Tagen im oben beschriebenen Bereich irgendwelche verdächtige Beobachtungen gemacht haben werden gebeten, sich mit der Polizei unter den Tel. Nr. 069-755 53408 oder 069-755 54510 in Verbindung zu setzen. (Franz Winkler/82114)

    Rufbereitschaft hat Herr Wagner, Tel.: 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: