Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060829 - 914 Die Staatsanwaltschaft Bochum und das Polizeipräsidium Recklinghausen bitten um Veröffentlichung:

POL-F: 060829 - 914 Die Staatsanwaltschaft Bochum und das Polizeipräsidium Recklinghausen bitten um Veröffentlichung:
zu meldung nr. 914, recklinghausen, bild 1
Frankfurt (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bochum und des Polizeipräsidiums Recklinghausen Millionenschaden nach Betrug - Bereits ein Tatverdächtiger in Frankfurt festgenommen Polizei veröffentlicht Lichtbild eines weiteren Tatverdächtigen In Recklinghausen ist Mitte Juli ein bandenmäßig angelegter Betrug aufgedeckt worden. Der entstandene Schaden geht bereits in die Millionen. Einer Streifenwagenbesatzung ist in den Morgenstunden des 17. Juli in Recklinghausen ein unbeaufsichtigter LKW mit laufendem Motor auf der Herner Straße mit diversen Waren auf der Ladefläche aufgefallen. Ein Fahrer oder Verantwortlicher konnte nicht ermittelt werden. Das Fahrzeug sowie die Waren wurden sichergestellt. Im Rahmen der vom Fachkommissariat für Betrugsdelikte übernommenen Ermittlungen wurde festgestellt, dass unter dem Namen einer Firma in Recklinghausen von einer türkischstämmigen Tätergruppe hochwertige Waren bestellt, illegal abgesetzt und nicht bezahlt wurden. Der Schaden beläuft sich zur Zeit auf 1,1 Millionen Euro. Geschädigt sind bisher 55 Firmen aus dem gesamten Bundesgebiet. So bestellten die Täter unter anderem Computerteile, Gabelstapler, hochwertige PKW, Möbel, Parkettböden und diverse Elektroartikel. Die Täter agierten unter Verwendung falscher Namen. Ein Tatverdächtiger konnte ermittelt werden und wurde noch im Juli in Frankfurt bereits festgenommen. Zwei weitere Täter sind zur Zeit noch flüchtig. Einer der Tatverdächtigen wurde bei einem Tankvorgang in Lünen am 15. Juli videografiert. Die Polizei fragt: Wer kennt die auf dem Foto dargestellte Person oder kann Angaben zu deren Identität machen? Auf Grund der bisher vorliegenden Erkenntnisse hat sich der Tatverdächtige unter anderem in Frankfurt, Lünen, Kamen, Dortmund, Witten, Oberhausen und Mühlheim sowie in Recklinghausen aufgehalten. Hinweise erbittet das Fachkommissariat für Betrugsdelikte beim Polizeipräsidium Recklinghausen unter 02361/550. Aufgrund der noch laufenden Ermittlungen können zur Zeit keine weiteren Details aus dem Verfahren bekannt gegeben werden. Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag gez. Weber Anlage: -3- Fotos Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: