Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060825 - 900 Bonames: Zeugenaufruf - Körperverletzung in U-Bahn

    Frankfurt (ots) - Am späten Mittwochabend, 23.08.2006 gegen 23.15 Uhr, wurde ein 53-jähriger aus Bad Homburg stammender Mann von einem bisher Unbekannten niedergeschlagen. Das Opfer saß in einer U-Bahn der Linie U 2 im ersten Waggon hinter dem Fahrer und war eingeschlafen. Sein Fahrrad hatte er neben sich an die Tür gestellt. Zwischen den U-Bahn-Stationen Kalbach und Bonames beobachtete der U-Bahn-Fahrer, wie sich ein unbekannter Mann für das Fahrrad des Opfers interessierte. Da ihm das merkwürdig vorkam, rief er dem Unbekannten zu, dass er das Fahrrad in Ruhe lassen soll. Hier erwachte das spätere Opfer und stand auf. In diesem Moment schlug der Unbekannte den Fahrradbesitzer nieder, so dass er zwischen den Sitzen auf den Boden stürzte. Dabei wurde das Opfer leicht verletzt.

    Der Unbekannte verließ an der Station "Bonames" die Bahn und lief in Richtung Ben-Gurion-Ring davon.

    Er wird wie folgt beschrieben:

    - männlich, etwa 25 Jahre alt - etwa 1,80 m groß - 5-Tage-Bart - schulterlange, offen getragene schwarze Haare - blaues T-Shirt mit Aufschrift (vermutlich "Hornets") - dreiviertellange sandfarbene Hose - sprach englisch mit Akzent

    Nach Auskunft des U-Bahnfahrers war die Bahn noch gut besetzt. Keiner der anwesenden Personen griff in das Geschehen ein.

    Die Polizei sucht Zeugen dieses Vorfalls und bittet um Hinweise unter Telefon  069-755-11500 oder jede andere Polizeidienststelle.

    (André Sturmeit, Tel. 069-755 82112)

    Rufbereitschaft: Manfred Feist, Tel. 0177-2146141


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: