Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060708 - 844 Sachsenhausen: Mexikanische Touristen Opfer falscher Polizeibeamter - Warnhinweis der Polizei

    Frankfurt (ots) - Drei mexikanische Touristen, die sich gegenwärtig in Frankfurt aufhalten, sind gestern Nachmittag in der Dreieichstraße in Sachenhausen Opfer falscher Polizeibeamter geworden. Dabei erbeuteten die Täter rund 400 Euro. Seit Anfang Juli 2006 ist dies bereits der 6. gleich gelagerte Fall. Der bislang dabei entstandene Schaden beläuft sich auf rund 26.000 Euro.

    Nach Angaben der 34 und 42 Jahre alten Geschädigten wurden sie im jüngsten Fall gestern gegen 13.00 Uhr von einem der Täter mit der Bitte angesprochen, ein Foto machen zu dürfen. Hierfür begaben sie sich in eine Seitenstraße. Dort warteten bereits zwei weitere Täter. Plötzlich zückten die Unbekannten "Dienstausweise", erklärten, sie seien Polizeibeamte und gaben vor, die Geschädigten nunmehr kontrollieren zu müssen. Sie verlangten von den Mexikanern deren Ausweise sowie die Bankkarten. Der Aufforderung zur Herausgabe der PIN kamen die Geschädigten jedoch nicht nach. Schließlich wurden die Opfer durchsucht, und die Täter verschwanden mit 400 Euro.

    Die falschen Polizisten wurden wie folgt beschrieben:

    1. Täter: Etwa 35 Jahre alt, 160 bis 170 cm groß, Südländer, brauner Teint kurze schwarze Haare; trug Jeans mit einem rosa Oberteil. 2. Täter: Etwa 30 Jahre alt, Südländer, ca. 180 cm groß, kurze schwarze Haare, Ohrstecker im rechten Ohr; trug dunkle Sommerjacke und dunkle Hose. 3. Täter: Etwa 185 cm groß, kräftig, Südeuropäer, dunkle gelockte Haare, sprach teilweise spanisch; trug schwarze Hose, ein helles Hemd, eine schwarze Sommerjacke sowie eine Mercedes Benz Base-Cap.

    Die Polizei warnt vor dem weiteren Auftreten der Tätergruppe und weist in diesem Zusammenhang darauf hin, in keinem Falle die PIN-Nummer ihres Bankkontos zu nennen (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115).

    Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: