Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060714 - 761 Frankfurt-Heddernheim/Niederursel: Münzfernsprecher entwendet

    Frankfurt (ots) - Bislang unbekannte Täter entwendeten in der Zeit zwischen dem 10. Juli 2006 und dem 12. Juli 2006 aus vier gelben Telefonzellen die Münzfernsprecher. Der oder die Täter gingen dabei so vor, dass sie zunächst die Neonröhren der Zellen so drehten, dass das Licht erlöschte. Danach demontierten sie den Münzfernsprecher und saugten, vermutlich mit einem Akku-Sauger, aus dem darunter befindlichen Behälter das Münzgeld. Tatorte waren Telefonzellen im Eduard-Bernstein-Weg, dem Hammarskjöldring, der Dillenburger Straße sowie in der Heddernheimer Landstraße. Mit den letzten hier genannten vier Fällen erhöhte sich die Gesamtzahl der so entwendeten Münzfernsprecher in Frankfurt auf 21 und in Offenbach auf sechs. Begonnen hatte die Serie am 27. Juni 2006 in Offenbach, Buchrainweg. Nach sechs Zellen in Offenbach setzten der oder die Täter seit dem 30. Juni 2006 ihr Treiben in Frankfurt fort. Betroffen sind hier wie bereits erwähnt insgesamt 21 Zellen u. a. in der Starkenburger Straße, der Eckenheimer Landstraße, dem Marbachweg u.v.a. Der Sachschaden beziffert sich pro Münzfernsprecher auf ca. 1.500 EUR. Hinzu kommt das jeweils entwendete Münzgeld. Hier liegt der Betrag nach Auswertung der Telekom pro Zelle bei etwa 300 bis 400 EUR. Die Polizei bittet Personen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich an das nächst Polizeirevier zu wenden. Wer den oder die Täter auf frischer Tat beobachtet, wendet sich bitte an den Polizeinotruf 110. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Sturmeit, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: