Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: pressemitteilungen ppffm vom 23. Juni 2006

Frankfurt (ots) - 060623 - 693 Frankfurt-Westend: Handy entrissen Am Donnerstag, den 22. Juni 2006, gegen 16.45 Uhr ging eine 22-jährige Frankfurterin auf der Bockenheimer Landstraße in Richtung Opernplatz. Von hinten näherte sich ihr ein bislang unbekannter Täter, gab ihr einen kräftigen Stoß und entriss ihr das Handy, mit dem sie gerade am Telefonieren war. Die Geschädigte geriet ins Straucheln, konnte aber einen Sturz verhindern. Der Täter flüchtete mit dem Nokia-Handy in die U-Bahnstation "Westend". Er wird beschrieben als 20-30 Jahre alt und etwa 175 cm groß. Er hat kurze, schwarze Haare und trug ein rotes T-Shirt sowie eine rote Baseballmütze und soll von südländischem Aussehen gewesen sein. (André Sturmeit, 069-75582311) 060623 - 694 Frankfurt-Höchst: Handtaschenraub verhindert Am Donnerstag, den 22. Juni 2006, gegen 22.30 Uhr befand sich eine 54-jährige Frankfurterin gemeinsam mit einer Freundin auf einem abendlichen Bummel auf der Königsteiner Straße. Von hinten näherte sich den beiden Frauen ein bislang unbekannter Täter und versuchte, der 54-Jährigen, die über der Schulter getragene Handtasche zu entreißen. Geistesgegenwärtig reagierte sie rasch und hielt die Tasche fest, bis der Trageriemen riss. Dabei kam der Täter aus dem Gleichgewicht und fiel selbst zu Boden. Vermutlich von der Gegenwehr des Opfers überrascht und beeindruckt, gab der verhinderte Räuber entmutigt auf und flüchtete ohne Beute. Er wird beschrieben als 17 bis 18 Jahre alt, etwa 165 bis 170 cm groß, schlank mit kurzen, schwarzen Haaren; bekleidet mit heller Jogginghose, hellem Pullover und weißer Baseballmütze. Ferner soll er von südländischem Aussehen gewesen sein. (André Sturmeit, 069-75582311) 060622 - 695 Frankfurt-Hauptwache: Taschendieb festgenommen Nach dem Diebstahl einer Handtasche in einem Schuhhaus auf der Zeil am 22. Juni 2006, konnte der Beschuldigte nach Verfolgung durch die Geschädigte dann von einem Passanten gestellt und von einer hinzukommenden Zivilstreife der Soko-Mitte gegen 18.10 Uhr festgenommen werden. Der Beschuldigte wies sich mit einem total gefälschten spanischen Führerschein aus. Nach weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass es sich bei ihm um einen 31-Jährigen wohnsitzlosen Mann aus Algerien handelt. Er wird bereits mit Haftbefehl wegen Diebstahl gesucht. Er macht keine Angaben zur Sache. Er wird dem Haftstaatsanwalt überstellt. (Franz Winkler, 069-75582114) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: