Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060620 - 682 Frankfurt-Sossenheim: Raub auf Postfiliale

    Frankfurt (ots) - Am Dienstag, den 20. Juni 2006, gegen 08.35 Uhr fuhr ein 42-jähriger Postfahrer mit seinem VW-Bus auf den Hof der Postfiliale in der Sossenheimer Riedstraße. Dort wurde er von zwei maskierten Tätern abgepasst, die ihn mit Schusswaffen bedrohten und ihn in die Filiale dirigierten. Der dort anwesende 28-jährige Postbedienstete musste nun die Kasse und den Tresor öffnen. Die Täter entnahmen daraus einen Betrag in Höhe von mehreren zehntausend Euro. Außerdem erbeuteten sie noch eine unbekannte Menge von Postwertzeichen. Die beiden Geschädigten mussten sich nun auf den Boden legen und wurden an Händen und Füßen mit Kabelbindern gefesselt. Sie flüchteten mit dem blauen VW Bus, der später in der Nähe eines Gartengeländes in der Westerbachstraße aufgefunden wurde. Trotz seiner Fesselung gelang es dem Postfahrer, mit seinem Handy die Polizei zu verständigen.

    Beide Täter werden beschrieben als 25-30 Jahre alt und 170-175 cm groß. Dunkler Teint, maskiert mit dunklen Wollmützen mit Sehschlitzen.

    Einer trug eine 3/4lange, weiße Hose und Turnschuhe. Er hatte blondierte Haare, Brillenträger, sprach Deutsch mit nordafrikanischem Akzent.

    Sein Mittäter hatte dunkle Haare und trug ein T-Shirt und Turnschuhe.

    Sehr wahrscheinlich handelt es sich bei den Tätern um jene, die bereits am 2. Juni 2006, gegen 08.15 Uhr versuchten, die gleiche Postfiliale zu überfallen. (Siehe hierzu auch die Meldung Nr. 604 vom 2. Juni 2006) Damals hatten die Hilferufe der 32-jährigen Angestellten die Täter in die Flucht geschlagen.

    Die Polizei bittet Zeugen um sachdienliche Hinweise. Möglicherweise wurde auch das Umsteigen der Täter von dem blauen VW-Bus auf ein anderes Fahrzeug beobachtet. Anrufe werden erbeten unter der Telefonnummer 069-75554510. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 0173-6597905.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: