Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060511 - 523 Bundesautobahn A3: Schwerer Verkehrsunfall

Frankfurt (ots) - Am Mittwoch, den 10. Mai 2006, gegen 16.10 Uhr befuhr ein 45-Jähriger aus Mühlhausen mit seinem Sattelzug der Marke IVECO die Bundesautobahn A3 in Fahrtrichtung Köln. Nachdem er das Frankfurter Kreuz passiert hatte, übersah er offensichtlich das dort befindliche Ende eines Staus und fuhr auf einen dort stehenden Klein-Lkw der Marke VW mit Anhänger auf. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralles auf den Auflieger eines DAF-Sattelzuges geschoben. Durch dabei umher fliegende Ladungs- und Fahrzeugteile wurden noch der Auflieger einer Sattelzugmaschine der Marke MAN und ein Pkw der Marke Lexus beschädigt. Der 45-jährige Fahrer des IVECO und der 47-jährige Fahrer des VW wurden bei dem Unfall leicht verletzt, sie wurden mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Der insgesamt entstandene Sachschaden beziffert sich auf etwa 200.000 EUR. Durch die sich anschließende Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten wurde der nachfolgende Verkehr behindert. Zeitweise stand nur noch ein Fahrstreifen zur Verfügung. (Manfred Füllhardt, 069-75582116) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: