Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060501 - 483 Frankfurt-Griesheim: Sicherstellung eines grünen Leguans

    Frankfurt (ots) - Aufgebrachte Zeugen verständigten am Samstag, den 29. April 2006, gegen 23.00 Uhr die Polizei, da "ein völlig Durchgeknallter" mit einem Leguan durch Griesheim laufe. Wie dann ermittelt werden konnte, hatte die betreffende Person mit dem Leguan unter dem Arm ein Lokal in der Hartmannsweiler Straße aufgesucht und dort das Tier vorgezeigt. Anschließend legte er den etwa 100 cm langen Leguan in den Kofferraum seines Fiat. Da die Kofferraumabdeckung in dem Fiat fehlte, konnten die Beamten das Tier sehen. Von einem fachkundigen Kollegen konnte es eindeutig als ein "Grüner Leguan" (Iguana iguana) identifiziert werden. Da das Tier nur nächtliche Temperaturen von etwa 22 Grad gewohnt ist und die Außentemperatur bereits bei 7 Grad lag, wurde die betreffende Person, ein 22-jähriger Frankfurter, im Lokal aufgesucht. Ihm wurde die Situation erklärt und er wurde aufgefordert das Tier zurück ins Terrarium zu bringen. Dies lehnte er genauso wie die Herausgabe des Fahrzeugschlüssels ab. Daraufhin wurde der Wagen durch einen beauftragten Abschleppdienst geöffnet. Der Leguan war durch die Temperaturen bereits nicht mehr in der Lage sich zu wehren. Er wurde schließlich artgerecht untergebracht. Wie sich dann später herausstellte, hatte der 22-jährige ohne das Wissen des Eigentümers das Tier aus seinem Terrarium entfernt und mit sich genommen. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: