Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060330 - 361 Nieder-Eschbach: Kioskbesitzer rettet Finger eines 13-Jährigen

Frankfurt (ots) - Am Mittwochnachmittag gegen 17.30 Uhr hat die Geistesgegenwart eines Kioskbesitzers in Nieder-Eschbach möglicherweise zur Rettung des Fingers eines 13-jährigen Schülers geführt. Mehrere Kinder kamen schreiend zu dem Kiosk und gaben ihm einen offensichtlich abgerissenen Finger. Der Kioskinhaber reagierte sofort und völlig richtig, legte den Finger in das Eisfach und verständigte über Notruf den Notarzt. Das Verhalten ist als vorbildlich anzusehen. Hintergrund dazu ist, dass der 13-jährige Schüler gemeinsam mit einem Freund zum Fußballspielen auf einen umzäunten Bolzplatz wollte. Da dieser abgeschlossen war, kletterten die beiden kurzerhand über einen hohen Zaun. Hierbei blieb der Schüler mit seinem Ringfinger am Zaun hängen und der Finger riss ab. In einem Krankenhaus wird jetzt alles versucht, den Finger wieder anzunähen und die Funktionsfähigkeit herzustellen. (André Sturmeit / 069 - 755 82311) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: