Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060130 - 0112 Innenstadt: Jugendliche schlugen Autofahrer

    Frankfurt (ots) - Gesichtsverletzungen fügten am Sonntag mehrere Jugendliche einem 68-jährigen Rentner aus Hofheim zu, der gegen 18.20 Uhr mit seinem VW-Golf an der Westseite der Alten Oper angehalten hatte. Nachdem die Ehefrau des Hofheimers aus dem Wagen ausgestiegen war, traten etwa sechs aggressiv gestimmte Jugendliche von beiden Seiten an das Auto heran. Einer von ihnen behauptete, er habe gerade einen ihrer Hunde angefahren. Als der Autofahrer dies bestritt, öffneten die jungen Leute die vorderen Türen des Wagens und schlugen auf ihn ein. Danach entfernten sie sich in Richtung Freßgass.

    Der Autofahrer erlitt durch die Schläge Verletzungen an der Nase und unterhalb des rechten Auges.  Er musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Durch die Schläge wurde seine Brille im Wert von rund 700,-Euro beschädigt.

    Fahndungsmaßnahmen nach den Tätern verliefen bislang ohne Erfolg.

    Täterbeschreibung:

    Drei männliche und drei weibliche Personen, möglicherweise Angehörige der "Punker-Szene", alle zwischen 15 und 18 Jahren alt. Die Gruppe führte drei mittelgroße Mischlingshunde mit sich. Der Haupttäter und Wortführer war ca. 18 Jahre alt, hatte ein volles Gesicht  und kurz rasierte Haare. Er trug einen dunklen Parka.

    Sachdienliche Hinweise bitte an das 1. Polizeirevier, Tel. 755-10100.

    (Manfred Feist / 755-82117)

    Rufbereitschaft hat heute ab 17.00 Uhr Herr Wagner, Tel.: 0177/2369778


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: