Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 051012 - 979 Frankfurt-Höchst: Wettbüro überfallen

Frankfurt (ots) - Mehrere tausend Euro erbeutete am Dienstagabend ein bislang unbekannter Täter bei einem Überfall auf ein Wettbüro in der Emmerich-Josef-Straße. Der mit hochgezogenem Jackenkragen maskierte Räuber betrat gegen 21.40 Uhr das Büro, ging direkt zum Wettannahmeschalter, bedrohte den Angestellten mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Er erhielt daraufhin eine Geldkassette ausgehändigt. Anschließend flüchtete der etwa 20 bis 30 Jahre alte Täter (nach Zeugenangaben ca. 1,70 m groß, vermutlich Türke oder Nordafrikaner, trug dunkle Jacke) in unbekannte Richtung. Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang erfolglos. Sachdienliche Hinweise bitte an das Kommissariat 12, Tel. 755-51208 oder 755-54210 (KDD). (Manfred Feist, 069-75582117) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: