Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050829 - 845 Frankfurt-Niederrad: Erneut Kasse im Einkaufsmarkt aufgehebelt

Frankfurt (ots) - Bereits am vergangenen Mittwoch erbeuteten zwei bislang unbekannte Täter mehrere hundert Euro, als sie im Nordend das Geldfach einer vorübergehend unbesetzten Kasse in einem Supermarkt aufhebelten und flüchteten (wir berichteten, siehe Polizeibericht Nr. 826 vom 25. August 2005). Heute Mittag ereignete sich erneut eine Tat mit dieser Arbeitsweise im Stadtteil Niederrad. Gegen 12.30 Uhr betraten drei junge Männer, vermutlich Osteuropäer, den Tengelmann-Markt in der Bruchfeldstrasse 92. Sie nutzten sofort den Umstand aus, dass die Kasse kurzfristig unbesetzt war. Einer von ihnen zog ein schweres Kampfmesser, hebelte damit blitzschnell die Kassenlade auf und packte sie, samt darin befindlichem Geld, in eine Plastiktüte. Anschließend flüchtete das Trio in Richtung Otzbergstrasse, wo Zeugen die Täter wenig später aus den Augen verloren. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, in die auch die Besatzung eines Polizeihubschraubers eingebunden wurde, verliefen bislang ohne Erfolg. Allerdings wurde die Plastiktüte mit der gestohlene Kassenlade unweit des Tatortes wieder aufgefunden. Sogar das Geld befand sich noch darin. Täterbeschreibung: Drei Männer, etwa 20 - 25 Jahre alt, ,vermutlich Osteuropäer. Der Haupttäter war etwa 1,90 m groß, hatte blonde kurze Haare und blaue Augen, trug schwarze Jeans und führte ein großes Messer mit sich. Einer seiner Komplizen trug eine weiße Baseballkappe mit auffallend hellblauem Strich. Nach derzeitiger Einschätzung muss davon ausgegangen werden, das die Täter das Tatobjekt vorher ausbaldowert oder in Erwartung einer "günstigen Gelegenheit" bereits eine Weile auf der Lauer gelegen haben. Möglicherweise wurde dies von Zeugen beobachtet. Sachdienliche Hinweise bitte an das 10. Polizeirevier, Tel. 069-75511000 oder an jede andere Polizeidienststelle. (Manfred Feist, 069-75582117) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: