Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050811 - 780 Frankfurt-Dornbusch: Mann beraubt

    Frankfurt (ots) - Ein Handy der Marke Nokia im Wert von rund 400 Euro erbeuteten gestern Abend zwei bislang unbekannte Täter bei einem Raubüberfall an der U-Bahnhaltestelle Dornbusch von einem 17-Jährigen aus Bad Vilbel.

    Nach Angaben des Jugendlichen stand er gegen 20.30 Uhr an der o.a. Haltestelle, als er von einem der Täter unter einem Vorwand angesprochen wurde. Kurz darauf verlangten die Männer die Herausgabe des Handys. Im Weigerungsfalle drohten sie mit der Anwendung von Gewalt. Daraufhin übergab der Geschädigte das Gerät, aus dem er zuvor noch die SIM-Karte herausnehmen musste. Anschließend liefen die Räuber davon. Bei ihnen soll es sich um einen etwa 20 Jahre alten und ca. 195 cm großen Mann mit dunkler Hautfarbe gehandelt haben. Er war schlank, hatte kurze, schwarze Haare und war mit einer blauen Jeansjacke sowie einer blauen Jeanshose bekleidet. Sein Komplize soll ebenfalls ca. 20 Jahre alt gewesen sein. Er war etwa 185 cm groß, muskulös bis kräftig und hatte dunkelblonde, kurze Haare. (Karlheinz Wagner, 069-75582115)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Jürgen Linker
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: