Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050728 - 0728 Nördliche Stadtteile: Schwere Sachschäden nach Unwetter

    Frankfurt (ots) - Ein in den gestrigen Abendstunden über Frankfurt hinwegziehendes Unwetter mit Starkregen, Hagel und Sturm hat insbesondere in den nördlichen Stadtteilen binnen weniger Minuten zu enormen Sachschäden in noch nicht bekanntem Ausmaß geführt. Der entstandene Sachschaden kann in der Höhe noch nicht beziffert werden. Trotz der massiven Auswirkungen des Unwetters sind der Polizei bislang keine verletzten Personen gemeldet worden. Feuerwehr, Technisches Hilfswerk sowie die Polizei waren im Dauereinsatz. Alleine beim 15. Polizeirevier gingen  innerhalb der ersten Stunde mehr als 100 Anrufe hilfesuchender Bürger ein

    Von dem Unwetter betroffen waren die Stadtteile Berkersheim, Frankfurter Berg, Bonames, Kalbach, Niedereschbach, Harheim und Nieder Erlenbach. Zahllose entwurzelte Bäume stürzten auf geparkte Fahrzeuge, Straßen sowie Wohn- und Geschäftshäuser. In einzelnen Bereichen wurden Hausdächer großflächig abgedeckt, herunterfallende Dachziegel führten zu Beschädigungen an Fahrzeugen und Gebäuden. Sämtliche Hauptverkehrsstraßen zwischen den einzelnen Stadtteilen waren durch umgestürzte Bäume bis zur Beseitigung durch die Feuerwehr unpassierbar und mussten gesperrt werden. Der Erlenbacher Stadtweg zwischen den Stadtteilen Harheim und Nieder Erlenbach wurde durch eine Schlammlawine überspült und bleibt bis zur vollständigen Räumung bis auf weiteres gesperrt. Die übrigen Straßen konnten bis zur Berichtszeit nach und nach wieder freigegeben werden. Der U-Bahnverkehr kam zum Erliegen, da herabfallende Äste die Oberleitung beschädigt bzw. Bäume die Gleise blockiert hatten. Auf der Homburger Landstraße stieß ein Kleintransporter gegen einen umstürzenden Baum. In Niedereschbach fiel Geäst auf einen vorbeifahrenden Pkw.

    Soweit bekannt, wurden mehrere hundert Fahrzeuge mehr oder weniger stark beschädigt. Von mindestens zehn teilweise stark beschädigten Gebäuden muss ausgegangen werden. So wurde beispielsweise die gesamte Dachfläche eines Autohauses in Nieder Erlenbach abgedeckt. Herunterfallende Dachziegel beschädigten 30 dort untergestellte Neu- und Gebrauchtwagen. Ferner wurde die Ladenfront der gegenüberliegenden Filiale einer Lebensmittelmarktkette beschädigt.

    In der Straße An der Pfaffenwiese in Harheim sowie in der Galgenstraße in Bonames wurden durch umstürzende Bäume an mehreren Wohngebäuden massive Schäden an den Dächern verursacht.

    Die Aufräumarbeiten in den genannten Stadtteilen dauern noch an.(Karlheinz Wagner/ -82115).


ots Originaltext: Polizei Frankfurt
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizei Frankfurt
Pressestelle
Jürgen Linker
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: