Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050627 – 638 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Schwerer Verkehrsunfall

    Frankfurt (ots) - Am Sonntag, den 26. Juni 2005, gegen 18.05 Uhr, befuhren ein 50- jähriger aus Bad Vilbel mit seinem VW-Polo sowie ein 35-jähriger aus Bad Soden mit seinem BMW die Karlstraße in Richtung der Mainzer Landstraße.

Der 50-Jährige benutzte hierzu den rechten, der 35-Jährige den linken Fahrstreifen. An der Kreuzung Karlstraße/Niddastraße wollte ein 27-jähriger Gladenbacher die Straße zu Fuß in Richtung Düsseldorfer Straße überqueren. Der Fahrer des Polo bremste seinen Wagen sofort ab und es gelang ihm, einen Zusammenprall zu vermeiden. Der Fußgänger wurde aber anschließend von dem BMW erfasst und schwer verletzt. Zeugen gaben später an, die Fußgängerampel habe für den 27-Jährigen Rotlicht angezeigt. Der Gladenbacher musste in ein Krankenhaus verbracht werden, wo er stationär aufgenommen wurde. An dem BMW wurden der vordere rechte Kotflügel und die Windschutzscheibe beschädigt. (Manfred Füllhardt/-82116)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: