Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050620 - 612 Frankfurt-Sachsenhausen/Nordend: Vollendeter bzw. versuchter Trickdiebstahl - Warnhinweis der Polizei -

    Frankfurt (ots) - Ein bislang unbekanntes Pärchen hat am vergangenen Freitag bei einem Trickdiebstahl zum Nachteil einer in Sachsenhausen wohnhaften 89 Jahre alten Frau eine Geldbörse mit rund 100 € erbeutet.

    Nach Angaben der Geschädigten hatte sie am vorangegangenen Abend den Anruf einer Frau erhalten, die sich als Mitarbeiterin des Arbeiter Samariter Bundes (ASB) ausgab. Sie erzählte ihr von einem demnächst stattfindenden Seniorentreffen und lud sie hiefür ein. Allerdings müsse sie vorher noch einmal vorbeikommen. Am darauffolgenden Tag gegen 12.45 Uhr erschien die Frau dann in Begleitung eines Mannes. Sie gab sich als Frau Braun aus. Wenig später bat der Mann, auf die Toilette gehen zu dürfen. Bevor die beiden Besucher anschließend die Wohnung wieder verließen, übergab die unbekannte Frau der Geschädigten noch eine Kerze in Spiralform. Später stellte die 89- Jährige fest, dass sie bestohlen worden war.

    Mit der gleichen Masche haben in den heutigen Morgenstunden vermutlich die gleichen Täter versucht, eine 81-Jährige im Nordend wohnende Frau zu bestehlen. Die Frau hatte gegen 09.00 Uhr den Anruf einer angeblichen Mitarbeiterin des ASB erhalten. Auch hier ging es um ein angebliches Seniorentreffen, zu dem sie eingeladen wurde. Die Anruferin kündigte ihr Kommen für 11.00 Uhr an. Zur genannten Urzeit erschien die Frau dann in Begleitung eines Mannes. Bevor die beiden Personen die Wohnung wieder verließen, wurde der 81-Jährigen auch in diesem Falle eine spiralförmige Kerze übergeben. Nach bisherigen Erkenntnisstand wurde nichts entwendet.

    Nach Angaben der Geschädigten soll es sich bei der Täterin um eine zwischen 17 und 20 Jahre alte und etwa 150 cm große Frau gehandelt haben. Insgesamt war sie dunkel bekleidet. Ihre dunklen lange Haare hatte sie zu einem Zopf gebunden. Bei der heutigen Tat soll sie jedoch lange blonde Haare gehabt und ein goldenes Halsband getragen haben. Ihr Komplize war etwa 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß und dick. Bei der heutigen Tat soll er u.a. mit einem T-Shirt mit Querstreifen bekleidet gewesen sein.

Die Polizei geht davon aus, dass das Diebespärchen weiterhin aktiv ist und warnt vor ihrem weiteren Auftreten. Ferner bittet das zuständige Fachkommissariat K 24 evtl. weitere Geschädigte sowie Zeugen sich mit dem zuständigen Sachbearbeiter unter Tel.: 069-75552408 zu melden. (Karlheinz Wagner/-82115)

Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: