Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050613 – 0588 Vorsicht vor Taschendiebstahl ! – Präventionstipps der Polizei anlässlich des Confederations-Cup 2005

    Frankfurt (ots) - Über 45.000 Fußballfans werden dabei sein, wenn am kommenden Mittwoch in der Commerzbank-Arena das Eröffnungsspiel um den FIFA Confederations-Cup 2005 zwischen Deutschland und Australien angepfiffen wird. Doch so manche Besucher dieses Spieles wird es in erster Linie eher weniger interessieren, wie dieses Match ausgehen wird, sondern vielmehr dafür, wie sie möglichst unbemerkt ihre Mitmenschen bestehlen können. Erfahrungsgemäß nutzen nämlich Trick- oder Taschendiebe, die einzeln oder gruppenweise auftreten, derartige Großveranstaltungen, um ihrer „Arbeit“ nachzugehen. Aber auch überall dort, wo sich viele Menschen aufhalten, (z.B. Bahnhöfe, Restaurants) warten Diebe auf Tatgelegenheiten.

    Um einerseits diesen Tätern ihr „Handwerk“ so schwer wie möglich zu machen und andererseits die potentiellen Opfer vor ihnen zu schützen, hat die Polizei einige nützliche Verhaltentipps parat, damit dem unbeschwerten Fußballgenuss nichts mehr im Wege steht :

    Ø Seien Sie vorsichtig bei Gedränge ! Anrempeln lenkt ab ! Ø Bewahren Sie Geld und Kreditkarten in Innen-, Gurttasche oder Brusttasche auf ! Ø Tragen Sie Hand- oder Umhängetasche geschützt vor dem Körper ! Ø Stecken Sie Brieftasche, Geldbeutel oder andere wertvolle Gegenstände (Handy) nie in die Rucksackaußentasche ! Ø Lassen Sie Geldbeutel, Handy usw. nicht in Ihrer Kleidung, wenn Sie diese im Café/Restaurant über die Stuhllehne hängen ! Ø Informieren sie die Polizei möglichst umgehend unter der Notruf 110 oder 069/755-0, wenn sie verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder trotz aller Vorsichtsmaßnahmen selbst Opfer von Dieben geworden sind !

    Eine ganz besondere Serviceleistung haben sich der Bundesgrenzschutz und die Hessische Polizei einfallen lassen. In einer gemeinsamen Planung wurden tausende farbige Flyer gedruckt, die in deutscher und englischer Sprache Sicherheitstipps sowie nützliche Informationen liefern. Diese Flyer werden von Beamten des Bundesgrenzschutzes und der Polizei an den Spieltagen verteilt.(Karlheinz Wagner/ -82115).

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: