Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050531 – 0541 Höchst: Raub

    Frankfurt (ots) - Am 31.05.2005 gegen 01.35 Uhr sprach ein 33jähriger Frankfurter eine Streife des 17. Polizeirviers an und gab an, kurz zuvor von vier jungen Leuten überfallen worden zu sein. Der Geschädigte war aus einer Gaststätte gekommen und zu Fuß in der Kasinostraße in Richtung Hostatostraße unterwegs. Hier merkte er, dass ihn die vier Personen verfolgten, ihn dann in Höhe des Hauses Kasinostraße 18 packten, zu Boden warfen und traten. Dabei durchsuchten die Unbekannten seinen Rucksack und nahmen daraus seinen Bundespersonalausweis, seinen Schwerbehindertenausweis, die Geldbörse mit 150,- Euro, sein Handy der Marke Siemens, einen Walkmann der Marke AIWA und die Wohnungsschlüssel. Danach flüchteten die Täter. Der 33jährige erlitt bei dem Überfall eine Kopfverletzung und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

    Die Beschuldigten werden wie folgt beschrieben:

    1. Mann, 18-25 Jahre alt, ca. 185 cm groß, kräftige Statur, kurze dunkle Haare, vermutlich Südländer. Er trug ein hellgraues T- Shirt und Jeans. 2. Mann, 170-175 cm groß, 18-25 Jahre alt, schlank. Er trug ein schwarzes T-Shirt. 3. Mann, 18-25 Jahre, 170-175 cm groß, schlank, helles T-Shirt. 4. Frau, 18-20 Jahre alt, 160-165 cm groß, schlank, glatte braune Haare zum Zopf gebunden.

Hinweise auf diese Personen bitte an die Polizei in Frankfurt, Tel. 069-755 51408 oder 069-755 54210. (Franz Winkler/82114)

Rufbereitschaft heute ab 17.00 Uhr Herr Wagner


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: