Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050424 – 407 Frankfurt-Ostend: Vandalismus im Zoo

Frankfurt (ots) - In der Nacht von Freitag, den 22. April 2005, 19.30 Uhr auf Samstag, den 23. April 2005, 07.30 Uhr gelangten bislang unbekannte Vandalen auf das Gelände des Frankfurter Zoos am Alfred-Brehm-Platz. Zunächst warfen die Täter eine Parkbank sowie zwei als Aschenbecher dienende und mit Sand befüllte etwa 60 cm lange Holzstämme ins Wasser der sogenannten „Robbenklippen“, dem Wasserbecken für Seehunde und Seebären. Anschließend warfen sie noch ein Metallabsperrgitter, einen Abfalleimer samt Inhalt sowie eine Aluminiumleiter hinterher. Da von den Gegenständen, insbesondere dem mit dem Abfalleimer eingebrachten Müll, eine erhebliche Gefahr für die Tiere ausging, musste das Becken gesperrt werden. Bei der Absuche des Geländes nach den Tätern bzw. weiteren Schäden, wurde hinter dem Menschenaffenhaus ein Müllsack gefunden, in dem sich eine junge Ziege (etwa 4,5 Kilogramm schwer) befand. Die unverletzte kleine Ziege konnte aus dem Sack befreit und dem Muttertier im Ziegengelände zurückgebracht werden. Weitere Vandalismusschäden konnten nicht festgestellt werden. Die Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich mit dem 5. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069- 75510500 in Verbindung zu setzen. (Manfred Füllhardt/-82116) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319 ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: