Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050318 – 275 Polizeipräsidium: Erkennungsdienst hat neues Einsatzfahrzeug

    Frankfurt (ots) - Ein eigens für ihn konzipiertes und entsprechend umgebautes Einsatzfahrzeug hat unlängst der Erkennungsdienst in Betrieb genommen. Der Mercedes Sprinter mit Hochdach ersetzt damit den bereits ausgesonderten altersschwachen etwa 20 Jahre alten VW-Bus und wird künftig als Spurensicherungsfahrzeug bei Kapitalverbrechen eingesetzt. Nach der Vorgabe des „K 44“ war der Mercedes von einer in Heusenstamm ansässigen Firma, einem Spezialausrüster für Mercedes und VW, mit einem variablen Innenausbauregal-, Koffer- und Schubladensystem ausgestattet und ist in seiner Funktionalität einmalig in Hessen. So kann nicht nur das Regalsystem verändert, sondern auch einsatzspezifisch ein mobiles Cyanacrylat Bedampfungssystem, eine Ausrüstung zur Photogrammetrie, ein Ziellienenprüfgerät zur Schussrichtungsbestimmung oder sonstiges Spezialequipment des Erkennungsdienstes transportiert werden. Das Baukastensystem des Fahrzeuges lässt ferner sowohl den Einzel-, Gruppen-, als auch Sammeltransport zu, ohne die Unfallverhütungsvorschriften zu tangieren. Selbstverständlich verfügt der Mercedes auch über ein integriertes Navigationsgerät mit dem selbst die entlegendsten Örtlichkeiten gefunden werden können sowie über Funk (4- und 2-Meter-Bereich), eine Handyfreisprecheinrichtung sowie Sondersignal. Erstmals sei es damit gelungen, ein Fahrzeug zu bauen, dass den Arbeitssicherheitsbedingungen gerecht wird, meinte der Sicherheitsingenieur der Behörde.

    Doch bei aller Freude über das neue Fahrzeug, ein Manko hat es dennoch: Aufgrund seiner Höhe von 260 cm passt der Mercedes nur eingeschränkt in Waschanlagen. Und so wird auch zukünftig die eine oder andere Reinigung noch von Hand erfolgen müssen.

    (Karlheinz Wagner/ -82115).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: