Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050214 – 158 Innenstadt: Serienbetrügerin festgenommen

    Frankfurt (ots) - Eine 42-jährige Spanierin ist Mitte letzter Woche wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betruges mit gestohlenen Debitkarten in ihrer Wohnung in Dietzenbach/Kreis Offenbach festgenommen worden. Der Festnahme lag ein Haftbefehl des Amtsgerichtes Frankfurt/M. zugrunde.

    Der Frau wird zur Last gelegt, in letzter Zeit die in und um Frankfurt gelegenen Einkaufszentren aufgesucht und auf passende Gelegenheiten gewartet zu haben, um Müttern mit Kleinkindern die Handtaschen zu stehlen. Dabei hatte es die Tatverdächtige hauptsächlich auf Kinderabteilungen von Kaufhäusern bzw. ein Fachgeschäft für Baby-Ausstattung abgesehen. Dort stahl sie aus den Kinderwagen die Handtaschen der Mütter, während diese durch ihre Einkäufe abgelenkt waren. Die Beschuldigte scheute dabei auch nicht davor zurück, ihre eigenen Kleinkinder zu Tarnzwecken einzusetzen. Aus den gestohlenen Handtaschen entnahm sie dann gezielt Bargeld, Pässe und vorgefundene Debit- bzw. Kreditkarten, um diese dann z.B. an Geldautomaten einzusetzen oder Einkäufe zu bezahlen. Der derzeitige finanzielle Schaden wird auf etwa 24.000 Euro beziffert. Der entstandene Sachschaden konnte bislang noch nicht ermittelt werden. Der mutmaßlichen Betrügerin konnten zuletzt 35 Straftaten nachgewiesen werden, die sie alle mit dem gleichen „modus operandi“ beging.

    Gegen die 42-Jährige wurde jetzt Haftbefehl erlassen, da Fluchtgefahr besteht und zu befürchten ist, dass sie vor ihrer Aburteilung weitere erhebliche Straftaten begeht. Frühere Verurteilungen konnten die Frau nicht vor weiteren Tatbegehungen abhalten.(Karlheinz Wagner/ -82115).

Rufbereitschaft ab 17.00 Uhr Herr Wagner, Tel.: 0177-2369778


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: