Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050118 – 058 Frankfurt/Köln: Kreditkartenbetrüger geschnappt – 6 Täter in U-Haft

    Frankfurt (ots) - 050118 – 058 Frankfurt/Köln: Kreditkartenbetrüger geschnappt – 6 Täter in U-Haft

    Eine Gruppe internationaler Kreditkartenbetrüger ging vergangene Woche der Polizei Frankfurt und dem BGS Köln ins Netz. Bei den Tätern handelt es sich um drei Malaysier im Alter von 20, 21 und 23 Jahren sowie um drei Chinesen im Alter von 26, 44 und 45 Jahren. Alle befinden sich inzwischen in U-Haft. Der Tatvorwurf lautet unter anderem auf „Fälschung von Zahlungskarten“, ein Verbrechensdelikt.

    Den Tätern kam man auf die Spur, als der 20jährige Malaysier am vergangenen Donnerstag in einem Kaufhaus auf der Zeil ein Notebook kaufen wollte und zur Bezahlung eine total gefälschte Kreditkarte vorlegte. Er wurde festgehalten. Polizeibeamte fanden bei seiner Durchsuchung weitere fünf totalgefälschte Kreditkarten sowie einen gefälschten britischen Reisepass.

    Durch Ermittlungen bei den Emittenten konnte festgestellt werden, dass am selben Tage, offenbar durch Komplizen des Festgenommenen, noch weitere totalgefälschte Kreditkarten in Frankfurt eingesetzt wurden, unter anderem bei Händlern in der Goethestraße. Die Täter konnten jedoch nicht mehr angetroffen werden.

    Weitere Recherchen erbrachten wenig später die Erkenntnis, dass die flüchtigen Betrüger mit den gefälschten Kreditkarten ICE-Tickets nach Köln erworben hatten und von dort weiter nach Paris fahren wollten. Zumindest diese Weiterfahrt nach Frankreich wurde durch Beamte des Bundesgrenzschutz am Kölner Bahnhof unterbunden. Die von ihren Frankfurter Kollegen um Mitfahndung ersuchten BGS-Beamten wurden schnell fündig und nahmen wenig später zwei Malaysier und einen Chinesen fest, die sechs große Koffer, gefüllt mit betrügerisch erlangter Ware im Gesamtwert von rund 15.000,-Euro, durch den Kölner Hauptbahnhof schleppten.

    Zwei weitere Komplizen (44 und 45jährige Chinesen), die sich im Reisezentrum der Bahn-AG im Frankfurter Flughafen mit totalgefälschten Kreditkarten Bahntickets für eine Fahrt nach Brüssel am 14.1.2005 ergaunert hatten, wurden am Freitag nach einer Observation kurz vor der Zugabfahrt nach Belgien festgenommen. In ihrem Besitz befanden sich sieben totalgefälschte Kreditkarten, mehrere gefälschte britische Reisepässe und –zur Freude der Ermittler – eine „Einkaufsliste“ für Edelgeschäfte in ganz West- Europa.

    Danach hatten die Täter vor, in fast allen größeren Städten Europas bestimmte edle Läden aufzusuchen und nach Plan einzukaufen. Die passenden Stadtpläne mit Bezeichnungen der in Frage kommenden U- Bahnstationen und eingezeichneten Geschäftsadressen fanden sich ebenfalls in ihrem Gepäck.

    Die Fernreise der betrügerischen Konsumentengruppe endete somit nicht nach der von ihr geplanten ausgiebigen „Europa-Shopping-Tour“ in Asien, sondern erst einmal in Deutschland.....allerdings hinter „Schwedischen Gardinen“.

(Manfred Feist/-82117)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 06182-60915 oder 0172- 6709290.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: